Piper L 4/J 3C

Besitzer:
Michael Herr
Baujahr: 1944
Kennzeichen: D-EJGI
Standort: EDMT Tannheim

Ursprünglich als L-4J mit der Seriennummer 13204 im Dezember 1944 an die USAAF ausgeliefert, wurde sie nach Europa transportiert und dort bei der 8th und 9th Air Force eingesetzt.

Nach dem Krieg kam sie 1946 über Liechtenstein in die Schweiz, wo sie u. a. in Biel und in Grenchen stationiert war. 1957 wurde sie nach Österreich verkauft, wo sie in Wien sehr intensiv als Schul- und Schleppflugzeug genutzt wurde. 1959 bekam sie dann den noch heute installierten stärkeren 85 PS Conti Motor.

1964 schließlich wurde sie nach Deutschland verkauft, wo sie zunächst in München-Riem beheimatet war. Zwischen 1967-1972 und 1978-1995 folgten Jahre der Stilllegung und Grundüberholung.

Dann wurde sie in Oberschleißheim geflogen, bis sie schließlich im Jahr 2000 in Freiburg angelangte. Von dort wurde sie im Sommer 2007 in ihre jetzige Heimat nach Tannheim verlegt.

Technische Daten:

Motor Continental C-85, Leistung 85 HP, Verbrauch: 20 Liter/h

Reisegeschwindigkeit 65 Knoten

Sonstiges: Solarzellen, Alu-Holm

 


background