Cessna C 172E

Besitzer:
Leander Sünkel
Baujahr: 1964
Kennzeichen: D-EITN
Standort: EDNS Schwabmünchen

Die D-EITN ist eine viersitzige Cessna 172 mit einem 6-Zylinder -Conti/RollsRoyce Motor O300-D (ihr sechster Motor) mit 145 PS und derzeit über 7.200 Flugstunden bei über 21.000 Landungen. Sie ist noch immer im Stiil der 60er Jahre instrumentiert und nur Mode-C Transponder und ELT sind den heutigen Anforderungen geschuldet.

Am 12. März 1964 hatte die D-EITN als N51442T ihren ersten Flug in Wichita auf dem Cessna Field. Sie war damals weiß-rot lackiert, einem der Farbschemen des Produktionsjahres 1963/64 entsprechend. Sie wurde dann wieder auseinandergebaut und kam per Container über Rotterdam nach Brüssel, wo sie bei der Fa. Sabena wieder zusammengesetzt und nach Stuttgart geflogen wurde. Dort bekam sie im Juli 1964 (anstelle der ursprünglich vorgesehenen Kennung D-EFGY, welche kurz darauf dann eine in Reims gebaute Cessna F172E erhielt, die heute noch mit diesem Kennzeichen in Polen fliegt) auf Wunsch des Käufers das Kennzeichen D-EITN (die Initialen der Ehefrau und das N für den Wohnort Naila) und wurde fortan in Bayreuth EDQD stationiert.

1966 kaufte der Aero-Club Lichtenfels das Flugzeug und hatte es fortan bis 1997 in Besitz. 1966 erhielt die "TN" vorübergehend eine Schleppkupplung für den Segelflugschlepp im Verein, was sich aber nicht bewährte. Bereits 1966 unternahm sie ihre erste große Reise nach Marroko, in den Folgejahren kam sie in ganz Europa herum, u.a. Athen, aber auch Istanbul.

Ich selbst kam bereits als Kind und Jugendlicher zu Besuch bei der Oma in Lichtenfels - und natürlich immer auch am Flugplatz - mit der "TN" zusammen. Später, von 1991 an, war ich Mitglied im Verein und flog sie jahrelang selbst. Nach beruflich bedingtem Wegzug erfuhr ich, dass es im Herbst 1997 einen Landeschaden bei einem Schulflug gab, worauf die Cessna nach Schwerin verkauft wurde und von der Fa. Salomo wieder instandgesetzt und auch ins gegenwärtige Farbschema weiß-blau lackiert wurde.

Nach einigen Flugjahren zwischen Ostsee und Nordsee, sowie bei einem kurzzeitigen Eigentümer in Nienburg-Holzbalge entdeckte ich das Flugzeug zum Kauf im Internet und Ostern 2006 war es so weit: ich (Jahrgang 1967) hatte das Flugzeug meiner Kindheit!

Stationiert zunächst an meinem damaligen Heimatplatz Schmidgaden EDPQ, dann Weiden EDQW machte die "TN" 2009 den erneut beruflich bedingten Umzug nach Schwabmünchen und aufs Lechfeld (Militärseelsorge) mit und feierte mit mir 2014 ihren 50. Geburtstag sowie mein 25jähriges Scheinjubiläum. Derzeit läßt sie die SID-Überprüfungen sowie Verschönerungen über sich ergehen und fliegt voraussichtlich im März 2015 wieder!


background