Bölkow Bo 207

Besitzer:
Claus von Reibnitz
Baujahr: 1961
Kennzeichen: D-EFSI
Standort: EDMG Günzburg-Donauried

Die D-EFSI mit der Werknummer 213 ist die drittälteste, noch fliegende Bölkow 207 und die älteste in Deutschland.

Die Entwicklung basiert auf der Klemm 107 und der von der Fa. Klemm entwickelten Halbschalenbauweise in Holz. Fortschrittlich sind bereits Cowling, Radverkleidungen, Türen und Übergangsverkleidungen in GFK. Gebaut wurde sie von der Bölkow Apparatebau Nabern GmbH 1961.

Von 1961 bis 1963 war sie in der Schweiz als HB-UXM vermutlich als Vorführmaschine zugelassen. Nach der Rückkehr 1963 nach Deutschland erhielt sie wieder das ursprüngliche Kennzeichen D-EFSI. Sie war bis 1978 in Privatbesitz und diente dann bis 2001 dem LTB Lindner, der auch 1992 die letzte Grundüberholung durchführte, als Reise- und Schleppflugzeug. 1997 wurde sie umgerüstet auf einen Sensenich Festpropeller.

Bis 2015 flog sie als Vereinsmaschine bei der Bölkow Flugsportgruppe in Laupheim. Seit 2015 ist sie in Günzburg stationiert und wird regelmäßig, vor allem für weitere Reisen, vom Eigner geflogen und hat bis jetzt ca. 2.900h auf der Zelle.

 


background