Piper L 18C

Besitzer:
Baujahr: 1954
Kennzeichen: D-EGFG
Standort: EDXN Nordholz-Spieka

Der Erstflug dieser Piper fand am 26.01.1954 auf dem Werksflughafen von Piper in Lock Haven in Pennsylvania/USA statt.

Mit dem Aufstellungsbefehl für die Flugzeugführerschule S wurde das Flugzeug 1956 mit dem Kennzeichen AS+509 versehen und nach Memmingen überstellt. Die Einheit wurde 1958 in Fluganwärterregiment (FAR) umbenannt, damit bekam die Maschine das Kennzeichen AC+501; ein Jahr später wurde die Einheit nach Uetersen verlegt. 1965 wurden die Flugzeuge der Einheit dann an die Bundeswehrsportfluggruppen überstellt. Das Flugzeug kommt zur BwSfg (Bundeswehrsportfluggruppe) des HTG 64 nach Ahlhom. Neues Kennzeichen ist NL+107. Mit dem Wechsel des Kennzeichnungssystems 1978 erhält die Piper das Rufzeichen 96+02; 1974 dann gibt die Sportfluggruppe Ahlhorn die Maschine an die BwSfg des Marinefliegergeschwaders 3 "Graf Zeppelin" in Nordholz ab.

Vier Jahre später übernimmt die Sportfluggruppe Nordholz als ziviler Nachfolgeverein der BwSfg des MFG 3 das Flugzeug. Neues Kennzeichen der Piper wurde D-EGFG.

Bei einem Flugunfall wurde die L-18 1982 zwar stark beschädigt, aber wieder neu aufgebaut und erhielt ihre erneute Zulassung ein Jahr später.

Halter und Betreiber ist seit 1978 die Sportfluggruppe Nordholz/Cuxhaven e.V. Das Flugzeug wurde in den 80er Jahren im Verein vorwiegend zur Anfängerschulung von PPL-A Anwärtern eingesetzt. Seit dem Flugunfall dient das Flugzeug hauptsächlich für Erlebnisflüge und Besuche auf Airshows.

Zusätzliche Infos auf der der Seite der Sportfluggruppe Nordholz/Cuxhaven e. V. 


background