Piper PA 22 Tri-Pacer

Besitzer:
Baujahr: 0
Kennzeichen: OY-DMG
Standort: EDHE Uetersen-Heist
Pipers Antwort auf Cessna's populäre Flugzeuge waren die Tri Pacer und später die PA-28 "Cherokee" - Familie. Die PA-22 Tri Pacer war das erste von Piper in Serie gebaute Flugzeug mit Bugradfahrwerk. Ihren Erstflug hatte sie im Dezember 1950. Im Laufe ihrer Serienproduktion von 1950 bis ca.1960 wurde sie in verschiedenen Ausstattungsvarianten mit unterschiedlichen Triebwerken angeboten. Vom fliegerischen Handling her war die Tri Pacer unkompliziert. Ein neu entwickeltes Steuersystem, welches Quer-und Seitenruder miteinander kombinierte, erlaubte es, mit der Tri Pacer Kurven ohne Betätigung der Seitenruderpedale zu fliegen. über einen Federmechanismus waren dazu beide Ruder miteinander verbunden. Dieses System ist leicht zu unterbrechen, um den Flugschülern das Fliegen von koordinierten Kurven beizubringen. Zum Bremsen dient ein großer Hebel unter dem Instrumentenbrett, da die Tri Pacer nicht mit Pedalbremsen ausgestattet ist. Als Antrieb dient der OY-DMG ein O-320 A2B mit 150 PS, der sie im Reiseflug auf ca.105kts beschleunigt. Nach meheren zivilen Zulassungen befindet sich diese Maschine seit 1974 im Familienbesitz des in Uetersen ansässigen KURT-MARKUSSEN-AIRSERVICE. Auf Flugtagen ausgestellt und vorgeführt wird sie von Timo Zaremba und es besteht jederzeit die Möglichkeit, die viersitzige Tri Pacer für einen Rundflug zu buchen. Kontakt: Timo Zaremba 0172 - 4 31 17 80

background