Pützer Elster B

Besitzer:
Baujahr: 1967
Kennzeichen: D-EGFH
Standort: EDXN Nordholz-Spieka

Die Pützer Elster B wurde1967 von der Bundeswehr mit dem Kennzeichen D-ELBD übernommen und ging zwei Jahre später zum Aufklärungsgeschwader 52.

Wieder zwei Jahre später ist die Maschine bei der Alfons Pützer KG grundüberholt und danach zurück zum Aufklärungsgeschwader 52 verlegt worden. 1971 dann erfolgte die Übernahme durch das Marinegeschwader 3 "Graf Zeppelin". Aus Versicherungsgründen erfolgte eine militärische Zulassung auf 97+20. Die letzte planbare Instandsetzung wird bei der Luftwaffe durch die Einsatzunterstützungsgruppe beim LTG 62 1978 durchgeführt.

Wenig später übernimmt die Sportfluggruppe Nordholz als ziviler Nachfolgeverein der BwSfg des MFG 3 das Flugzeug und fungiert seitdem als Halter und Betreiber. Die Pützer trägt jetzt das zivile Kennzeichen D-EGFH.

Ein Jahr später wurde die Zelle durch den Verein in 1.260 Arbeitsstunden grundüberholt und neu lackiert. Das Flugzeug wurde in den 80er Jahren im Verein vorwiegend zur Anfänger- Schulung von PPL-A-Anwärtern eingesetzt. Es waren zum damaligen Zeitpunkt noch drei Schwestermaschinen im Club. Seit der Grundüberholung dient das Flugzeug hauptsächlich für Erlebnisflüge und Besuche auf Airshows. Gelegentlich dient es auch noch zum Schleppen von Segelflugzeugen.

Insgesamt wurden 46 Elster B/C gebaut, davon fliegen heute noch 11 ehemalige Bundeswehrmaschinen in Deutschland.

Zusätzliche Infos auf der der Seite der Sportfluggruppe Nordholz/Cuxhaven e. V. 

 

 


background